Der Moosmair-Hof

Vom Bauernhof zum Naturhotel

Den Moosmair-Hof gibt es bereits seit mehr als 500 Jahren. Somit ist er einer der ältesten Höfe Ahornachs. Sehr früh etablierte sich der ursprünglich reine Bauernhof als Dorfgasthaus, was etwa seit der Mitte des 19. Jahrhunderts auch schriftlich belegt ist. Ab den frühen 1960er-Jahren verwandelte sich der Hof dann sukzessive in das moderne Naturhotel mit seinen rund 50 Betten, das Sie heute erwartet. Da bis 1967 noch keine Straße von Sand in Taufers nach Ahornach führte, mussten die ersten Pensionsgäste noch zu Fuß hinaufsteigen, während das Gepäck mit der Materialseilbahn nach oben gelangte. Nun ist die Anreise jederzeit mühelos, natürlich mit dem Auto möglich. Geblieben ist hingegen der landwirtschaftliche Betrieb, dessen Erzeugnisse in der Moosmair-Küche Verwendung finden. Dazu gehören Milch, Butter, Käse oder Marmeladen am Frühstücksbuffet ebenso wie Rind- und Schweinefleisch im Kräuter-Restaurant Arcana oder im Rahmen des abendlichen Menüs. Seit 2016 bestätigt eine Bio-Zertifizierung, dass alle unsere hofeigenen Produkte den strengen Richtlinien und Qualitätskriterien für biologische Landwirtschaft entsprechen. 

Moosmair-Alm
Sommerfrische hoch über Rein in Taufers

Seit eh und je gehört zum Moosmair eine eigene Alm, deren Ursprünge ebenfalls bis ins 16. Jahrhundert zurückgehen. Sie liegt auf etwa 2.100 Metern Meereshöhe oberhalb von Rein in Taufers am Ahornacher Höhenweg in Richtung Durra Alm. Hier verbringen die Rinder des Moosmair-Hofs ihre Sommerfrische. Hier verarbeitet der Senner die Milch zu Butter, Buttermilch und Käse, die dann frisch auf dem Frühstücksbuffet landen. Das Heu für die Heubäder stammt ebenfalls von hier.

Moosmair-Mühle
Mehl für ofenfrisches Brot
Früher bauten viele Ahornacher Bauern Weizen, Roggen, Gerste und Hafer an und mahlten das Getreide in ihren eigenen Mühlen. Viele davon sind verfallen, nachdem sich der Anbau nicht mehr lohnte. Nicht jedoch die Moosmair-Mühle von 1860, die – nach wie vor im Originalzustand – ihren Dienst tut und das Mehl für das ofenfrische Brot auf dem Frühstücksbuffet mahlt. Auf Anfrage gibt es Führungen durch die Moosmair-Mühle.
Bauernhof und Alm
Regionale Produkte & Sommerfrische